Historie

Dipl.-Ing. Kuno Skach, 1984

Schon in den Jahren 1968/69 wurde die Idee geboren, ein Knorr-Bremse eigenes Servicenetz, d.h. ein Bremsendienst mit Handel von Druckluft-Bremsgeräten, aufzubauen. Der im September 1980 beschlossene Gesellschaftsvertrag beinhaltete den Handel mit Druckluftbremsgeräten, Bremsgeräten und deren Zubehör sowie Ersatzteile. In diesem Jahr erfolgte auch die Eintragung ins Handelsregister Wien. 1981 wurde der Gesellschaftsvertrag um den Handel mit KFZ-Bestandteilen, Ersatzteilen und Zubehör erweitert. Am 1. September 1981 wurde das Geschäftslokal in der Mödlinger Beethovengasse 43-45 unter dem namensgebenden Geschäftsführer Dipl.-Ing. Kuno Skach eröffnet. Die Skach GmbH erhielt die Berechtigung als Landesvertreter für Knorr-Bremse Produkte für Wien, Niederösterreich und Burgenland.

Die ständig steigende Umsatzentwicklung ermöglichte in den folgenden Jahren den Ausbau des Verkaufslokales und den Aufbau eines eigenen Lagers für die Handelsprodukte, deren Palette ständig erweitert wurde. Produkte von Wabco und Haldex (Grau)-Bremse Geräte waren in der Zwischenzeit ebenfalls dazu gekommen.

1993 ging Herr Skach in den Ruhestand und verließ das Unternehmen. Heute wird die Skach GmbH durch die Geschäftsführer Dipl.-Ing. Manfred Reisner und Ing. Ladislaus Kuralovics vertreten. 6 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kümmern sich um die rasche Beratung und Versorgung der Kunden mit Originalteilen und Zubehör.

Rückblick 25 Jahre Skach

 

 

 

Kontakt

Skach Gesellschaft m.b.H.

Beethovengasse 43-45
A-2340 Mödling

Tel. +43 (0) 2236 409 – 2418, 2464 oder 2468
Fax +43 (0) 2236 409 - 2469

 
Share

Dipl.-Ing. Kuno Skach, 1984